Category Interview

Reinhard P. Gruber: „Geht Äpfel stehlen!“

Reinhard P. Gruber rät in seinem dieser Tage erscheinenden Kochbuch zum Genuss des Einfachen. Kaum eine literarische Form, an der sich Reinhard P. Gruber, Jahrgang 1947, noch nicht versucht hätte. Roman, Wirtshausoper, Musical, Enzyklopädie, Wörterbuch, Comic – alles da. Richtig gut geriet zuletzt auch sein Lyrikband „Zweimal 100 Gedichte gegen Gedichte“, leider fand er kaum […]

Alfred Kolleritsch: Aus heiterem Himmel

Alfred Kolleritsch wird mit dem Franz-Nabl-Preis geehrt. Ein Gespräch über heilige Dichter, den Sound von Martin Heidegger und die Todesangst. Es ist nicht ganz einfach mit Alfred Kolleritsch ein ungestörtes Gespräch zu führen. Ständig will jemand etwas von ihm. Ob die frisch übersetzten Gedichte, die in den manuskripten gedruckt werden sollen, schon bei ihm eingelangt seien, will ein Anrufer […]

Marlene Streeruwitz: “Es ist alles kaputt”

Marlene Streeruwitz erhält diese Woche den Peter-Rosegger-Literaturpreis. Peter Rosegger und Marlene Streeruwitz – eine größere Antithese ist nur schwer denkbar. Auf der einen Seite der konservative Patriarch, der Dichter der steirischen Schlichtheit, der sich auch deutschnational positionierte und zu einem Antisemitismus bekannte, der “den Menschen schont”. Und auf der anderen die Autorin, die es in […]

Christoph Schlingensief: „Alter, stirb doch mal“

Christoph Schlingensief war todkrank. Ein Gespräch über Katharsis, die Kirche und den Krebs. Christoph Schlingensief hat eine gute Idee: „Ich komme nach Wien reingefahren, mit einem Riesen-Containerschiff. Noch größer als damals, politischer!“, sagt er im Gespräch am Vorabend der Nationalratswahlen, als sich längst abzeichnete, dass 2008 so etwas wie das neue 1999 werden könnte. Damals, im schwarz-blauen Wendejahr 2000, […]

Hartmut Skerbisch: “Ein bisschen Staunen”

Mit seinem “Lichtschwert” hat Hartmut Skerbisch das Stadtbild geprägt wie kein anderer bildender Künstler. Zugleich ist keine Skulptur umfassender missverstanden worden. Ein Gespräch im Grazer kunstGarten über die Schönheit der Form, das Schäumen der Welt und die Lügen der Politik. Den kunstGarten darf man sich als kleines Paradies vorstellen. Auf dem schmalen Grundstück an der Grazer Peripherie […]

Maruša Krese: Krieg essen Sprache auf

Die Grazer Stadtschreiberin Marusa Krese legt mit “Alle meine Kriege” ein ebenso poetisches wie hartes Buch über den Krieg vor. Ein Gespräch über “wirkliches Tun”, den Blick des Schriftstellers, über Mad Max und Peter Handke. Wenn Marusa Krese auf dem Weg ins Cerrini-Schlössel, das sie als Stadtschreiberin ein Jahr lang bewohnt hat, aus dem Lift auf den Grazer Schloßberg […]

Paul Watzlawick: Vom Leiden an der Welt zur Idee menschlicher Güte

Die Suche nach dem Lebenssinn verstellt uns den Blick auf ein glücklicheres Lebens, glaubt der in Villach geborene Psychotherapeut und Autor des Bestsellers “Anleitung zum Unglücklichsein”, Paul Watzlawick. In einem Interview mit der Kleinen Zeitung vor sieben Jahren haben Sie gesagt, daß bis zur Jahrtausendwende noch einige “menschliche Verrücktheiten” auf uns zukommen werden. Wie ist […]

Reiningherz

Eine Initiative des Vereins Stadtdenker*innen

Kaffee Kongo

Fiston Mwanza Mujila - Lyrik, Prosa & Theater

Barbara Kaufmann

Mode und Depression

anna.magdalena

2017: ZAGREB * SARAJEVO * KÖLN * BERLIN * FARO * ATHEN *ISRAEL* INDONESIEN * INDIEN

Greater Surbiton

The perfect is the enemy of the good

here * there * everywhere

(uschnikowas unregelmässiges reise & fototagebuch)

Feuilletonsern

Vielfältig wie ein Feuilleton in einer Qualitätszeitung

heidenspassblog

heidenspassige Geschichten und Eindrücke

GRANDHOTEL COSMOPOLIS

Springergäßchen 5 – 86152 Augsburg – Tel.: +49 821 450 82 411 – Café täglich geöffnet von 9 – 22 Uhr bei Veranstaltungen openend

hokusblogus

Weil "normal" nicht in Frage kommt

Die Rabtaldirndln

Theaterkollektiv

Gentrification Blog

Nachrichten zur Stärkung von Stadtteilmobilisierungen und Mieter/innenkämpfen

wotke bloggt

Journalismus, Medien und Politik